Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL)

Gefördert aus Mitteln des Landes Brandenburg, vertreten durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Brandenburg.

Land Brandenburg

Tagung STAUHALTUNG IM NIEDERMOORGRÜNLAND

Zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Moor- und Torfkunde (DGMT) e.V. hat die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) am 09.11.2020 eine Online-Tagung mit ca. 70 Teilnehmenden zum Thema „Stauhaltung im Niedermoorgrünland“ durchgeführt.

Schwerpunkte waren technische Möglichkeiten des Wasserrückhalts im Niedermoorgrünland, die Entwicklung der Pflanzenbestände bei nassen Standortverhältnissen und notwendige Planungsschritte und Fördermöglichkeiten. Daneben wurde eine Vielzahl laufender Vorhaben und Forschungsarbeiten zum Thema Moornutzung im Rahmen von Posterpräsentationen vorgestellt. Die Exkursion zu Betrieben, die die Moorschonende Stauhaltung umsetzen und solche, die neue Verwertungsmöglichkeiten aufzeigen können, musste Corona-bedingt verschoben werden. Es wird sich um eine Umsetzung im Frühjahr/Sommer 2021 bemüht.

Sie haben die Möglichkeit, sich die Vorträge und Poster der Online-Tagung hier anzusehen.

Programminhalte

I. Technische Möglichkeiten des Wasserrückhalts im Niedermoorgrünland

Überblick über Vernässungssysteme in Niedermooren
PROF. DR. J. BLANKENBURG (DGMT)

Erfahrungen mit unterschiedlichen Vernässungstechniken in Schleswig-Holstein
V. BREUER / J. WALTER (Stiftung Naturschutz)

Staubauwerke in Niedermooren
K. STORNOWSKI (Kreisverwaltung Uckermark)

Auswirkungen von Grundwasserregimen auf Wasserbilanzgrößen genutzter Niedermoorstandorte
DR. ING. O. DIETRICH (ZALF)

II. Entwicklung der Pflanzenbestände bei nassen Standortverhältnissen

Entwicklung der Pflanzenbestände bei nassen Standortverhältnissen
DR. AGR. J. MÜLLER (Uni Rostock)

Erfahrungen im Umgang mit Vegetationsbeständen nasser Standorte und deren Verwertung
S. PETRI (Landwirtschaftsbetrieb)

Eignung von Niedermoorpflanzen als Biogassubstrat bzw. als Torfersatzstoff im Gartenbau
C. HARTUNG (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, MOORuse)

Einfluss von Wassermanagement auf Vegetationsentwicklung und Treibhausgasemissionen
S. HELLER / L. KUPKE (Thünen Institut / Uni Oldenburg, SWAMPS)

III. Notwendige Planungsschritte und Fördermöglichkeiten

Von der Idee zur Umsetzung einer hohen Stauhaltung
DR. L. LANDGRAF (LfU) / S. Schneider (MLUK)

Empfehlungen zur Qualifizierung der AUKM Moorschonende Stauhaltung
C. DAMMANN (HNEE, NeMoS)

Instrumente für klimaverträgliche Moorbodennutzung in Deutschland: Moorschutz in der Gemeinsamen Agrarpolitik
S. HIRSCHELMANN (Succow-Stiftung)

Aufbau von Kooperationen für nasse Moornutzung & Konzept des Moor-Klima-Wirts
C. PRIEFERT (DVL BB)

Poster

Untersuchung hydraulischer und geochemischer Prozesse landwirtschaftlich genutzter grundwassernaher Standorte
M. DAVIES / O. DIETRICH / CH. MERZ (ZALF)

Paludikultur in die Praxis bringen: Integration-Management – Anbau
J. NEUBERT / K. HALDAN / K. KUPRINA / N. KÖHN / H. JOOSTEN (Universität Greifswald)
T. VOGEL / S. WICHMANN (LFV MV)

Steigerung der Planbarkeit und Effizienz von Paludikulturverfahren - Rohrkolben (Typha angustifolia, Typha latifolia), Schilf (Phragmites australis)
T. VOGEL (LFV MV)
T. DAHMS (Universität Greifswald)

Neue Projekte

Projektvorstellung „PaluDivers“
F. BIRR / K. Hennenberg / M. Nerger / J. REISE / V. Luthardt (HNEE)

Das Programm der Tagung

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · DVL-Koordinierungsstelle Brandenburg
Lindenstraße 7 · D-15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: (0335) 6066702 · Internet: brandenburg.lpv.de