Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL)

Gefördert aus Mitteln des Landes Brandenburg, vertreten durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Brandenburg.

Land Brandenburg

Vogelsänger zu Gast beim LPV Mittelbrandenburg

01.11.2016

Bei leichtem Nieselregen steht der Umwelt- und Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger vor dem Schlepper der Agrargenossenschaft Groß Machnow eG (AGGM) und schaut über die Fläche in der Zülowniederung. Er ist zu Besuch bei Jürgen Zimmermann, dem Leiter der Agrargenossenschaft Groß Machnow eG, die im Rahmen des BER-Flughafenausbaus Kompensationsmaßnahmen umsetzt. Eingeladen haben die Landesvertretung des Deutschen Verbands für Landschaftspflege (DVL), der Landschaftspflegeverband (LPV) Mittelbrandenburg und die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB). Anlass ist der aktuelle Erlass zu betriebsintegrierter Kompensation aus dem Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL). Die einzelnen Maßnahmen im Erlass finden sich auch hier auf der Fläche wieder. Blühstreifen, Hecken- und Gehölzpflanzungen, Uferrandstreifen, aber auch die Anlage von Kleingewässern zum Amphibienschutz werden von der Flughafengesellschaft Berlin-Schönefeld (FBB) als Vorhabensträger finanziert.

„Zunächst war ich skeptisch“, so Jürgen Zimmermann. „Aber die unterschiedlichen Maßnahmen lassen sich auch dank der Koordination und Begleitung durch den Landschaftspflegeverband Mittelbrandenburg recht verträglich in unseren Betriebsalltag integrieren. Sofern die Finanzierung wie in unserem Fall gesichert ist, können solche landschaftspflegerischen Arbeiten positiv zum Betriebsergebnis beitragen. Und auf lange Sicht haben wir bei Verlängerung der Verträge mit dem FBB und der Unterstützung des Landschaftspflegeverbands eine solide Planungsgrundlage für unser Betriebskonzept.“

Seit Frühjahr 2013 setzen verschiedene Landwirtschaftsbetriebe in Rangsdorf, Mittenwalde und Zossen auf einer 2.500 ha großen Fläche erstmals großflächig betriebsintegrierte Maßnahmen um. So werden in der stark landwirtschaftlich geprägten Niederungslandschaft eine Vielzahl von Naturschutzmaßnahmen über die Laufzeit von 25 Jahren stufenweise etabliert. Herr Vogelsänger zeigt sich begeistert: „Ich freue mich, dass die betriebsintegrierte Kompensation so gut funktionieren kann. Bei der Umsetzung des Ministeriumserlasses zähle ich ganz besonders auf die Kooperation mit den Landschaftspflegeverbänden vor Ort, die eine wirklich gute Arbeit leisten.“ Damit solch eine großflächige Kompensation gelingen kann, braucht es die Unterstützung durch einen Landschaftspflegeverband vor Ort, ist sich auch Axel Steffen, Leiter der Abteilung Naturschutz im Ministerium sicher.

Kontrovers wurde es im Anschluss an die Flächenbesichtigung bei Kaffee und Brötchen mit Honig aus der Zülowniederung in den Räumen der AGGM. Hier kamen die Strukturfondausstattung, die Umsetzung der FFH-Managementpläne und vor allem auch der regionale Ausgleich beim Bau von Windkraftanlagen (Erlass des MLUL dazu) zur Sprache. Die LPV möchten auch weiterhin teilhaben an der ökologischen Entwicklung in Brandenburg und bieten sich dafür als verlässliche Partner an.

Sehen Sie hier den Forderungskatalog des DVL Brandenburg/Berlin und seiner Landschaftspflegeverbände in Bezug auf die Umwelt- und Agrarförderung in Brandenburg.

Presseresonanz:

Märkische Allgemeine Zeitung

RBB (Beitrag von Minute 17:25 bis 18:03)

MLUL

Kontakte zu den Veranstalter*innen:

 

DVL Brandenburg/BerlinLandschaftspflegeverein Mittelbrandenburg Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Hoher Steinweg 5-6Jühnsdorfer Weg 55Stabsstelle Umwelt 
16278 Angermünde15827 Blankenfelde-Mahlow12521 Berlin
(03331)729 62 92(03379)20 20 201(030) 6091 73672
Linda RehmerLilian GuzmánKarsten Holtmann

 

 

 

zurück zur Übersicht

Landwirt Jürgen Zimmermann (r.) und Holger Pfeffer, DVL (2.v.l.) erläutern Minister Vogelsänger (2.v.r.) und anderen die Kompensationsmaßnahmen, Foto: Christian Zielke, MAZ

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · DVL-Koordinierungsstelle Brandenburg
Lindenstraße 7 · D-15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: (0335) 6066702 · Internet: brandenburg.lpv.de