Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL)

Gefördert aus Mitteln des Landes Brandenburg, vertreten durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Brandenburg.

Land Brandenburg

Moortagung des DVL am 14. Oktober in Blankensee

12.09.2016

Der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL), das Greifswald-Moorzentrum (GMC) und das Landesamt für Umwelt (LfU) laden Sie recht herzlich am 14. Oktober nach Blankensee ins Naturparkzentrum Glauer Tal 1, 14959 Trebbin zur Moortagung ein.

Von 9 Uhr bis 16.30 Uhr drehen sich sowohl die einzelnen Fachreferate als auch die Flächenbesichtigung bei Beelitz rund um das Thema „Perspektiven für die Nutzung brandenburgischer Moore“. Vorgestellt werden verschiedene standortangepasste Nutzungsformen auf organischen Böden und – weil es ohne das liebe Geld nicht geht – die dazugehörigen Fördermöglichkeiten und Vermarktungsstrategien. Ziel der Veranstaltung ist es, interessierte Landwirtinnen und Landwirte zum Moorschutz durch Nutzung anzuregen, und über Einkommensmöglichkeiten innerhalb dieser Nutzung aufzuklären.

Neben den Folgen der Moorentwässerung und den Besonderheiten von Paludikulturen lernen Sie das digitale Beratungsinstrument DSS-TORBOS kennen, welches Sie bei der Entscheidungsfindung der geeigneten Nutzungsform auf Ihrer Niedermoorfläche unterstützt.

Sowohl Beweidung und Mahd als auch die Verwertung der entstehenden Produkte werden von den Landwirten Helmut Querhammer und Ludwig Borg näher beleuchtet. Spezielle Fördermöglichkeiten der Flächen stellen Ihnen Udo List (Naturpark Niederlausitzer Landrücken) und Dr. Lukas Landgraf (Landesamt für Umwelt) anhand der moorschonenden Stauhaltung innerhalb von KULAP vor. Die Exkursion im Anschluss an die Vorträge führt Sie auf eine über die moorschonende Stauhaltung beantragte Fläche, auf der beispielhaft die praktische Seite der Beantragung und der konkrete Nutzen für die Fläche angesprochen werden.

Weitere Einzelheiten der Tagung entnehmen Sie bitte dem Programm.  

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Zur Exkursionsfläche gibt es einen Bustransfer.

Um verbindliche Anmeldung bis zum 7. Oktober wird gebeten, da die Personenzahl aufgrund der Raumkapazität im Naturparkzentrum Glauer Tal auf maximal 60 Personen beschränkt ist. Melden Sie sich bitte bei Linda Rehmer (rehmer@lpv.de) oder auch 03331 / 72962 92 an.

 

Hier finden Sie nähere Infos zum Moor-Projekt des DVL:

http://www.lpv.de/themen/moor-und-klimaschutz.html

http://brandenburg.lpv.de/aktuelles/detailansicht/article/dvl-initiiert-neues-moor-projekt.html

zurück zur Übersicht

Energiegewinnung aus Niedermoorflächen, Foto: Linda Rehmer

Beweidung mit Wasserbüffeln, Foto: Florian Amann

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · DVL-Koordinierungsstelle Brandenburg
Lindenstraße 7 · D-15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: (0335) 6066702 · Internet: brandenburg.lpv.de